To access this video please...

Post DGP

Premiumpartner

Sendungsinhalte

Der 59. Kongress der Deutschen Pneumologischen Gesellschaft (DGP) fand in diesem Jahr vom 14. – 17. März in Dresden statt. In dieser Sendung stellen unsere Experten in spannenden Vorträgen die Highlights der Jahrestagung vor.

Pneumologie im Prisma der Medizin

Das Kongressmotto „Pneumologie im Prisma der inneren Medizin“ beleuchtet Dr. Peter Kardos, Facharzt in der Pneumologischen Praxis und Belegarzt in der Klinik Maingau in Frankfurt und einer der beiden Kongresspräsidenten des DGP 2018. Dr. Kardos behandelt in seiner Auswahl der Präsidentensymposien Koinzidenzen von Asthma und gastroösophagealem Reflux. Dabei stellt er Daten vor, welche die Anwendung von Protonenpumpenhemmern (PPI) in den in den Kontext der Krankheitssymptomatik setzen. Die aktuelle Studienlage zur elektronischen Zigarette findet im zweiten Teil des Vortrags Behandlung, sowie die pneumologische Betrachtung von Patienten mit Hyponaträmie und Hypoosmolalität.

COPD

Die Hot Topics im Bereich COPD werden von Prof. Andreas Rembert Koczulla, Chefarzt am Fachzentrum für Pneumologie der Schön Klinik Berchtesgadener Land und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Intensivmedizin & Notfallmedizin an der Klinik für Pneumologie der Philipps Universität Marburg, vorgestellt. Er stellt die Rolle der Spirometrie und der Diffusionskapazität in der aktuellen COPD Leitlinie vor und vergleicht diese mit den GOLD Richtlinien. Prof. Koczulla stellt die Ergebnisse der Tribute Studie vor, welche die Triple Therapie mit LABA/LAMA/ICS und eine duale Bronchodilatation ( LABA/LAMA Fixkombination) gegenüberstellt. Abschließend diskutiert er die Aspekte der Digitalisierung in der Therapie pneumologischer Erkrankungen.

Interstitielle Lungenerkrankungen

Herr Prof. Michael Kreuter, Leiter des Zentrums für interstitielle & seltene Lungenerkrankungen, Pneumologie und Beatmungsmedizin an der Thoraxklinik der Universitätsklinik Heidelberg, behandelt im letzten Teil der Sendung die auf dem Kongress diskutierten Neuerungen zur Behandlung interstitieller Lungenerkrankungen (ILD). Er stellt die Abgrenzung einer ILD von anderen Krankheitsbildern heraus und zeigt die aktuellen Leitlinienempfehlungen der medikamentösen Therapie interstitieller Lungenfibrosen.

Zertifizierung:

(Kategorie D: Strukturierte interaktive Fortbildung über Printmedien, Online-Medien und audiovisuelle Medien mit nachgewiesener Qualifizierung und Auswertung des Lernerfolgs in Schriftform.)

  • Zertifiziert durch die LÄK Hessen beantragt
  • Veröffentlichung: 15.05.2018
  • Kursdauer bis 14.05.2019
  • Bearbeitungszeit: 90 Minuten
  • Qualifizierung durch Lernerfolgskontrolle.
  • Gutachter: Prof. Dr. med. Felix Herth, Prof. Dr. med. Gernot Rohde
  • Bis zu 3 CME-Punkte.
Interessenskonflikte

Die Vortragenden und streamedup! garantieren, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten.
Dr. med. Peter Kardos: Vortrags- und Beratungshonorare von AstraZeneca GmbH, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, Bionorica SE, Chiesi GmbH, GlaxoSmithKline GmbH & Co KG., Menarini, Novartis Pharma GmbH, Schwabe Pharma AG, Teva GmbH.
Prof. Dr. med. Andreas Rembert Koczulla: Vortrags- und Beratungshonorare von Grifols GmbH, CSL Behring GmbH, Novartis Pharma GmbH, Roche Deutschland Holding GmbH, Schön Klinik Management SE, Berlin-Chemie AG, Menarini, Teva GmbH, Chiesi GmbH, Mundipharma GmbH, GlaxoSmithKline GmbH & Co KG, Novotec Medical GmbH.
Prof. Dr. med. Michael Kreuter: Vortrags- und Fortbildungshonorare von der European Respiratory Society, Almirall Hermal GmbH, Astellas Pharma GmbH, AstraZeneca GmbH, Bayer AG, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, GlaxoSmithKline GmbH & Co KG, InterMune, Inc., Novartis Phamra GmbH, Chiesi GmbH, Pfizer Deutschland GmbH, Roche Deutschland Holding GmbH.
Beratungshonorare von Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, InterMune Inc., GlaxoSmithKline GmbH & Co KG, Galapagos, Roche Deutschland Holding GmbH.
Forschungsunterstützung von Bundesministerium für Bildung und Forschung, Deutsche Forschungsgemeinschaft, InterMune Inc., Hopp Stiftung, Lilly Deutschland GmbH, Lungenfibrose e.V., Medac GmbH, Olympus Europa SE & Co. KG, Roche Deutschland Holding GmbH, Wissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft für die Therapie von Lungenkrankheiten, Universitätsklinikum Gießen und Marburg, German Center for Lung Research (DZL)

Offenlegung

streamedup! erklärt, dass die inhaltliche Qualität des Beitrags von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft wurde.
Der Vortragende und streamedup! garantieren, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produkt- oder Dienstleistungsempfehlungen enthalten.
Die Höhe des Sponsorings durch die Chiesi GmbH wird mit 2.500 € angegeben.
Die Höhe der Gesamtkosten wird mit 10.000 € angegeben.

Premiumpartner

Recommended